->  www.3w6.de ->  Bookz ->  Illuminati
Wir Ueber uns
GURPS
Die Banane
Bookz
GURPS
Beastiary
Fantasy Folk
Illuminati
Magie
Conan
Vampire
Zeitreise
Scheibenwelt
Cyberpunk
Voodoo
Space
Horror
Das Kompendium
Wall of Fame
Die Gallerie
Downloads
Forum
Sitemap
Impresum


Name: Illuminati
Erscheinen: 1995
ISBN: 3-930635-07-0
Seiten: ca 128
Sprache: deutsch
Tagtäglich lesen wir es in allen möglichen Klatschblättern: "Außerirdischer absolvierte die Grundschule ." oder "4dimensionale Bauweise revolutioniert die moderne Architektur." Dinge, bei denen wir uns nicht mehr fragen, wie man so etwas bloß drucken kann, sondern schon an dem Verstand der Menschheit zweifeln. Oder ist etwa meine Weltanschauung verkehrt? Aber dann müssten ja die meisten Menschen falschen Wahrheiten hinterherrennen. Was sind dann die Richtigen? Warum kennen wir sie nicht; oder verhindert das etwa jemand? Und wer ist dann dieser jemand und warum sollte er so etwas tun? Alles hat seine Ursache, oder? Nein, alles hat die gleiche Ursache: Die Illuminati. Sie haben die Weltherrschaft an sich gerissen und kontrollieren nun das gesamte Machtgefüge der Erde. Indirekt. Natürlich ist der Präsident der Vereinigten Staaten kein Mitglied der Illuminati. Aber er wird von jemandem beeinflusst. Die Illuminati operieren verdeckt. Warum sollte man auch den Kopf in die Schlinge stecken. Wenn etwas schief geht... Außerdem, wenn ein Gegner gar nicht weiß, daß man da ist, wie soll er dann gegen einen arbeiten? Und damit sind wir beim Kern: Wer sind die Illuminati? Das es Geheimgesellschaften gab, gibt und geben wird, ist bekannt. Nun gibt es die Annahme, das diese Geheimgesellschaften ein alles umspannendes Netz bilden, die einfach alles in der Hand haben. Vom Kreml bis zum Rübenzüchterverein Brunsbüttel. Die Illuminati sind die Spinne in diesem Netz. Die kleine geheime Organisation, die die Fäden zieht und somit Untergruppen zu etwas bewegt, die dann irgend welche Leute beeinflussen um schließlich irgendwas anderes zu bewirken. Und wer sind diese Leute? Nun, Du bist jedenfalls nicht berechtigt, dies zu erfahren. Niemand weiß das. Gerade das zeichnet eine Geheimgesellschaft aus, daß man nicht weiß, das sie existiert. Folglich sind alle Gesellschaften, über die man irgendwo Aufzeichnungen findet nicht mehr geheim. Dadurch bekommt das Buch auch seinen eigentümlichen Charakter aus vagen Äußerungen und geheimnisvollen Andeutungen. Vieles kann und darf nicht in Regeln und "festgelegter Wahrheit" stehen. Das meiste in diesem Buch sind angefangene Ideen und begonne Denkmuster, die der SL dann für seine illuminierte Kampagne nutzt. Und damit wären wir beim Inhalt dieses Buches: Die Einführung des Buches habe ich bereits in großen Zügen wiedergegeben, um es erstmal schmackhaft zu machen. Mal ehrlich, wer kann sich schon unter "Illuminati" etwas vorstellen? Übersetz es doch mal... Es werden allgemein die Illuminati beschrieben, und wie man sie überhaupt effektiv ins Rollenspiel einbinden kann. Das erste Kapitel beschreibt Charaktertypen und allgemeines Regelwerk zum GURPS Basissystem. Im Endeffekt ist da wenig Neues, aber es faßt Regeln und Zusammenhänge des Basissystems anschaulich zusammen, wodurch es das Rollenspiel in einer Illuminati-Kampagne gut ergänzt. Der Inhalt des zweite Kapitels ist das Aufbauen einer Illuminierten Kampagne und das Einführen der Charaktere in Diese. Das Buch gibt dabei hilfreiche Tips, wie man Machtstrukturen aufbaut, andere Organisationen infiltriert oder eine eigene Geheimgesellschaft hervorbringt. Das Rekrutieren und Ausnutzen von Leuten ist selbstverständlich auch beschrieben. Kapitel drei ist dann den offiziellen Geheimgesellschaften gewidmet. Es beschreibt frühere (...und noch existierende?) Gruppierungen und ihre geschichtlichen Hintegründe. Zum Beispiel werden die "Presbyter Zions", oder die "Bayrischen Illuminati" und ihre Tätigkeiten beschrieben. Aber wie vorhin schon erwähnt, sind das keine Geheimgesellschaften mehr, weil Du etwas darüber lesen kannst. Dann nimmt das Buch direkt Einfluß auf Dich, indem es Aberglauben und allgemein bekannte Falschinformationen darstellt. Alles was die Gerüchteküche nur so brodeln läßt und die Phantasie der normalen Menschen beflügelt. Was davon ist wirklich wahr und woran erkennt man es? Den Illuminati kommt dieses Kapitel sehr gelegen (Warum wurde es wohl sonst in dem Buch veröffentlicht?). Des weiteren werden die Methoden der Illuminati beschrieben. Wie sie einfach aber codiert über öffentliche allgemein zugängliche Kanäle sicher kommunizieren oder Mitmenschen und Gegner manipulieren. Mit welchen Mitteln bewirken sie das Erwünschte sicher und ohne Risiko? Und wann wird es Zeit für einen "Unfall"? Kapitel Sechs bezieht sich ausschließlich auf die "MIS", die sogenannten Männer In Schwarz. Schließlich braucht jede Gruppe ausführende Organe und es ist wichtig wie sie auftreten, wirken und vor allen Dingen, daß sie Erfolg haben. Jeder kennt sie aus diversen Agentenfilmen als Kanonenfutter oder geheimnisvollen Boten, aber was bewegt diese Männer? Warum sollten sie so auftreten und diese Ziele verfolgen? Meistens können selbst sie nicht mit Sicherheit sagen, daß sie alles wissen. Übrigens ist der Ausdruck "MIS" wertfrei. Auch ein Polizist in Zivil kann ein solcher "MIS" sein. Fragt sich nur, ob er es weiß... Endlich das eigentlich Interresante: Kapitel Sieben: "FNORD!" Geheimgesellschaften im wirklichen Leben. Verschwörungen die diesmal nicht wahrscheinlich fiktiv, sondern mit Sicherheit real sind. Natürlich kann darüber nicht viel geschrieben werden, aber irgendetwas muß ja das Fundament sein, auf das die Philosophie dieses Buches aufbaut. Und ein paar Verschwörungen sind mittlerweile bekannt. Das Achte und letzte Kapitel behandelt dann noch Ausweichmöglichkeiten für den SL, wenn das Abenteuer irgendwo hängt, oder verrannt ist. Schließlich läuft auch nicht alles nach Plan (zumindest sollten die Spieler das glauben). Wie man nun die Charaktere wieder auf die richtige Spur bringt ist nämlich auch nicht ganz einfach. Mehr will ich nicht darauf eingehen, damit nicht irgend ein Spieler irgendwann sagt, er habe die Idee des SL schon irgentwo gelesen... Die Aufmachung des Buches ist ebenfalls erwähnenswert. Neben den Grundtexten, deren Inhalt ich bereits grob wiedergab, hat das Buch viele Seitentexte. Diese ergänzen das aktuelle Thema hervorragend und humorvoll. Über deren Inhalt kann man keine Zusammenfassung geben, da sie meistens eigene Gedankengänge darstellen oder Ideen liefern und dabei einfach zu viele und zu verschiedene Themen anschneiden. Außerdem sollst Du das Buch ja auch noch lesen. Desweiteren finden sich in dem Buch zahlreiche Illustrationen und cartoonartige Bilder. Diese sind vom Inhalt her passend und humorvoll paranoid, der graphische Stil ist aber verbesserungswürdig. In einer Bibliographie am Ende des Buches werden noch Quellen genannt, wo sich SL und Interessierte weiteres Material zum Thema Verschwörung und Verschwörungstheorien holen können. Es umfaßt zwei Seiten. Ansonsten kann ich das Buch jedem wärmstens empfehlen, der scheinbar klare und logische Zusammenhänge gern ein zweites Mal unter die Lupe nimmt. Genug Stoff zum Nachdenken gibt es auf jeden Fall. Schließlich zeigt das Buch nicht nur an einer Stelle Indizien, die auf mehr hinweisen... Zum Schluß noch eine Warnung: "GURPS Illuminati" ist nichts für labile Gemüter. Schon nach einigen Seiten ist der Leser dem Einfluss einer durchweg paranoiden Weltanschauung ausgesetzt. Ich kenne einige Leute, die durch dieses Buch verändert wurden, und auch an mir ist es nicht spurlos vorrübergegangen. Dieses Buch kann Paranoia hervorrufen. Und genau das ist doch, was sie wollen, oder?  Die Schizophrenen Rollenspieler Parinor


Copyright by Schizophrenen Rollenspieler