->  www.3w6.de ->  Die Banane ->  Karsanien
Wir Ueber uns
GURPS
Die Banane
Angmar
Atlas
Foronan
Karsanien
Kategorien
Kroton
Reich lodoss
Bookz
Das Kompendium
Wall of Fame
Die Gallerie
Downloads
Forum
Sitemap
Impresum


Die Legende Carsanien

Obwohl Adrianus, der Erfinder Carsaniens, nicht mehr zu den Schizophrenen Rollenspielern gehört, haben wir uns entschieden, seine Welt nicht von der Banane zu verbannen. Auch wenn seine Beschreibung eher dürftig ausgefallen ist, und sie dem weltfremden Leser eigentlich kaum Informationen über das Land gibt, sollte dieser Text auf der Homepage erhalten bleiben. Sowohl Adrianus als auch Carsanien gehören zu den Anfängen der Schizophrenen Rollenspieler und der Banane. Zu sehr ist dieses Land mit der Geschichte der Banane verknüpft. Viele GURPS-Runden fanden dort statt und ich erinnere mich gerne an die Abenteuer, die wir in dieser Welt bestanden. Auch die Carsanier, die von dort kamen, prägten die Geschichte der Welten auf interessante Weise. Ihr Volk mag zwar durch Umwelteinflüße fast ganz von den übrigen Welten abgeschnitten sein, aber ein entfernen bzw. versenken kommt einfach nicht in Frage. Carsanien ist für die meisten von uns eine Legende und sollte die ihm gebührende Ehre erlangen, und seinen Schöpfer überdauern.
Parinor
Die Schizophrenen Rollenspieler

Die Carsanische Entstehungsgeschichte

Das alte carsanische Reich bestand ursprünglich aus 7 Stadtsaaten, die es hervorragend verstanden, bei jeder Krise einen Krieg anzustiften. Jedes siebtel des Staates wußte es, sich selbst zu versorgen und zu beschützen. Trotz der ständigen Konflikte war es einigen Städten möglich im Laufe der Zeit an Größe zu zu nehmen. Diese Macht rangeleihen dauerten mehrere Jahrhunderte an. Gerade in dieser Zeit machten sich mächtige Magier auf, um dieses Land in seinem Ursprung zu verändern. Doch glücklicherweise gelang es nicht. Sie liessen alle Seen austrocknen, und alle Flüsse verdoren. Sie wollten prachtvolle Felder in trostlose Wüste verwandeln. Doch dieser Schritt schlug fehl. Sie machten Fehler, kritische Fehler. Durch diese Fehler verwandelten sie das Erz ,was tief in der Erde schlummerte zu einem Manamagnet ,der von da an ,das bislang hohe Mananiveau in ein sehr tiefes brachte. Die Legende sagt: "Durch diesen Manasog wurden die mächtigen Männer in die Tiefe gezogen ,wo sie seither
eingeschlossen sind" Durch diese Geschähnisse konnte sich ein Herscher behaupten. Sein Name war Ubilius, er war Herscher des Mittelreiches mit der Stadt Carsania. Er war der Begründer des Carsanischen Reiches, das 21 Jahre später in Carsania gegründet wurde. Die Magie, die zu Dürre und Hungersnöten führte wurde verboten und bekämpft. Das carsanische Volk machte sich nun auf das Land zu bewässern und sich für eine Versorgung der Bevölkerung einzusetzen. Ubilius, der nach 49 Jahren Regentschaft einstimmig von allen 7 Häusern zum 1.sten Kaiser des Vereinigten Carsanischen Reiches bestimmt wurde. Seit dieser Ernennung gibt es Stimmen die eine Neue Zeit herbei sehnen. Zunächst still und im Geheimen, doch auch diese finden in der wachsenden Unzufriedenheit des Volkes fruchtbaren Boden.


Copyright by Schizophrenen Rollenspieler